Aktivitäten

Sportliche Gäste kommen sicher nicht zu kurz

Kinder

Abenteuer erleben

Sehenswürdigkeiten

Im Salzburger Land gibt es viel zu entdecken

Skifahren

SKI AMADÉ = 5 REGIONEN = 25 SKIORTE

Fünf Regionen bilden Österreichs größten Skiverbund Ski amadé: Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und Grossarltal. Und natürlich warten auf die Skifahrer und Snowboarder auch 2016/17 wieder über insgesamt 760 Kilometer Piste, 270 Liftanlagen und 260 Skihütten und Bergrestaurants.

Salzburger Sportwelt
  • Flachau,
  • Wagrain,
  • St. Johann/Alpendorf,
  • Radstadt,
  • Altenmarkt-Zauchensee,
  • Kleinarl,
  • Eben,
  • Filzmoos,
  • Goldegg
Schladming-Dachstein
  • Schladming (Planai),
  • Rohrmoos (Hochwurzen),
  • Pichl (Reiteralm),
  • Ramsau am Dachstein,
  • Haus im Ennstal (Hauser Kaibling),
  • Forstau (Fageralm),
  • Gröbming (Stoderzinken),
  • Pruggern (Galsterbergalm)
Gastein
  • Bad Gastein,
  • Bad Hofgastein,
  • Dorfgastein,
  • Sportgastein
Hochkönig
  • Maria Alm,
  • Dienten,
  • Mühlbach
Großarltal
  • Grossarl,
  • Hüttschlag
SKI AMADÉ - DATEN & FAKTEN
Ski amadé = 270 Lift- und Seilbahnanlagen
    • Sesselbahnen: 90 Anlagen
    • Kabinenbahnen: 47 Anlagen
    • Schlepplifte: 81 Anlagen
    • Übungslifte: 52 Anlagen
    • Ski amadé = 760 Pistenkilometer

 

    • leicht (blau): 275km
    • mittel (rot): 390km
    • schwer (schwarz): 95km
    • Ski amadé = Innovation

 

  • Free WLAN: 400 gratis Access Points
  • Mobile App " Ski amadé Guide": gratis für iPhone & Anroid
  • Smart Ski Goggles
  • Kalorienzähler
Langlaufen

Langlaufen gehört zum Schönsten, was man im Winter machen kann! Durch die verschneite Landschaft gleiten, fernab von Hektik und Trubel - das ist Genuss und sportliche Ertüchtigung zugleich! Die gesamte Region „Salzburger Sportwelt" bietet ein zusammenhängendes Loipennetz von 220 gespurten Loipenkilometern. In Sankt Johann-Alpendorf stehen Ihnen 3 bestens präparierte Loipen (klassisch/skating) zur Verfügung.

Radfahren

Radfahren hat sich in den letzten Jahren zu einem der absoluten Top-Ferienhobbies entwickelt. Sobald die Frühlingssonne wärmt, gehören stramme Wadeln, heiße Reifen und viel versprechende Ziele einfach ins Urlaubsprogramm.Weiters haben wir anspruchsvolle Routen für Mountainbiker im Angebot. Die Mountainbike-Karten mit den 20 schönsten Strecken der "Salzburger Sportwelt" ist im Büro des Tourismusverbandes erhältlich. Geführte Mountainbike-Touren werden vom Alpendorf Aktiv Club und in einigen Hotels angeboten.

Wandern

Wandern - allein oder zu zweit, ein Wanderausflug mit der ganzen Familie. Der Berg verbindet, beruhigt, stärkt Körper und Geist.
Dort wo Luft und Wasser am reinsten sind "treibt" es nicht nur Extrembergsteiger, SennerInnen, Schafe und Gemsen hin, auch Urlauberfamilien schätzen die fast grenzenlose Freiheit und Ruhe beim Wandern in "luftiger" Höhe.
Das Bergland rund um Sankt Johann-Alpendorf bietet nicht nur für "starke" Wanderer eine Vielzahl an außergewöhnlichen Berg- und Almtouren sondern auch für Familien mit Kindern wird viel geboten: ungewöhnliche Attraktionen und viel Bewegungsspielraum abseits vom Straßenverkehr.

Baden

Umgeben von einem herrlichen Bergpanorama liegt südlich von St. Johann im Pongau der Badesee Plankenau. Der künstlich angelegte Badesee erfreut sich an heißen Sommertagen großer Beliebtheit und bietet mit seinen großflächigen Liegewiesen genügend Platz zum Erholen. Der Badesee wird über eine hauseigene Quelle mit Frischwasser versorgt.

Einkaufen

St. Johann, die Stadt im salzburgerischen Pongau, präsentiert sich mit einer Mischung aus charmantem urbanem, und dörflichem Flair. Genießen Sie einen Einkaufsbummel durch die lebendige Stadt an der Salzach und lassen Sie sich begeistern von der Vielfalt der Angebote und der Freundlichkeit der Menschen.

Abenteuer Spielplatz

Ein wahres Kinderparadies ist der schön angelegte Abenteuerspielplatz im Alpendorf. Vom Funcourt bis zur Riesensprungmatte, von der Mini-Go-Cart-Bahn bis zu den Disco-Booten – hier können sich die Kleinen und auch die Größeren mal so richtig austoben….

Geisterberg

Wenn der Schnee in den Bergen geschmolzen ist, erwachen in den Bergen von St.Johann im Pongau die Geister. Im Frühling, Sommer und Herbst können Familien diese lustigen Geister der Alpen erleben. Mit der Alpendorf-Gondelbahn geht es rauf auf den Geisterberg - Freizeit und Erlebnispark, während die Ortschaften im Tal immer kleiner werden. Oberhalb der Bergstation wartet schon der Geisterzug auf Euch. Steigt ein oder erwandere den Weg zum Geisterdorf, wo bereits die ersten Abenteuer auf Euch und die ganze Familie warten.

Wagrainis Grafenberg

Natur mit allen Sinnen erfahren und begreifen? Wissenswertes über heimische Tiere entdecken? Action, Bewegung und genug Raum für Erholung? Einfach zu erreichen und doch hoch oben am Berg: die Natur- und Bergerlebniswelt „WAGRAINi’s Grafenberg“

Bequem und mühelos geht’s mit der „Grafenbergbahn“ auf 1700 Meter Höhe, wo das Abenteuer beginnt: Vom Grafenberg mit dem Floß oder der Hängebrücke zum Themenweg "das fleißige Bienchen", weiter über die Hachau-Rutsche in den Niedrigseilgarten. Zum Schaukelwald geht’s mit Zwischenstopp im Kletter-Stadion, bevor der „Weg der Faszination“ zurück führt zur Kinderalm. Die über 30 Abenteuerstationen versprechen Spaß für viele Stunden und das für klein und groß!

Liechtensteinklamm

Das mächtige Rauschen des Wasserfalles, die moosbewachsenen Steine in sattem Grün, eine sagenumwobene Atmosphäre und Sonnenstrahlen, die im feinen Wasserstaub einen Regenbogen entstehen lassen. Im Herzen des Salzburger Landes können Sie sich selbst ein Bild von der Liechtensteinklamm machen, dort finden Sie nicht nur eine der schönsten, sonder auch eine der tiefsten und längsten Schluchten der Alpenwelt.

Pongauer Dom

Pfarrkiche zu Ehren der Hll. Johannes des Täufers und Johannes Evangelista. Diese zweitürmige Pfarrkirche mit gotischem Holzbildwerk ist das Wahrzeichen von Sankt Johann. Urkundlich erwähnt wurde sie erstmals 924. Nach dem Marktbrand von 1855 wurde die Kirche von Grund auf neu gebaut (1855-1861). Die neugotischen Altäre beherbergen etliche spätgotische Figuren. Die mächtige Lage über dem Salzachtal sowie der majestätische Innenraum machen den Bau zu einem der Hauptwerke der kirchlichen Architektur.

Heimatmuseum

Das Museum befindet sich im Schloss Goldegg. Die Herren von Goldekke errichteten im Jahr 1323 kleine Burg, die im 16. Jahrhundert zu ihrer jetzigen Größe ausgebaut wurde.

Talmuseum Hüttschlag

 

Riesige Insekten, beeindruckende Naturfilme, digitales Sensenmähen, altes Handwerk und fast vergessene Bräuche – all das und noch viel mehr kann man in der neuen, interaktiven Erlebnisausstellung „Auf der Alm – zwischen Himmel und Erde“ erleben und bestaunen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Burg Hohenwerfen

 

Ein luftiges Erlebnis erwartet Besucher auf der über 900 Jahre alten Erlebnisburg Hohenwerfen. Auf dem steilen Felskegel hoch über dem Salzachtal weht einem beim Blick durch die Schießscharten das Lüftchen der umliegenden Gebirgsriesen um die Nase. Die gefiederten Jäger des historischen Landesfalkenhofes, die schneidigen Waffen, die Museen und finsteren Winkel laden dazu ein, die dicken Gemäuer im Sturm zu erobern.

Eisriesenwelt

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war diese Höhle - nicht zuletzt aufgrund der ausgesetzten Lage im Hochgebirge und auch wegen des damals mangelden Interesses an der Höhlenforschung - noch vollkommen unbekannt. Erst 1879 drang der Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich alleine rund 200 Meter weit ins Dunkel dieser Höhle vor und entdeckte die Eisriesenwelt damit offiziell. Ein Jahr später veröffentlichte er einen ausführlichen Bericht über seine Entdeckung in der Zeitschrift des Alpenvereins. Dennoch geriet die Höhle wieder in Vergessenheit.

Therme Amadé

Die abwechslungsreiche Bade- und Saunalandschaft ist ein wahrer Genuss: Ob beim Baden in den Sole-Relaxbecken, oder beim Schwimmen im Wellen- oder Sportbecken mit Sprunganlage.

Gollinger Wasserfall

Im Gollinger Ortsteil Torren („torren“ romanisch: tosender Wildbach), nahe der sehenswerten spätgotischen Wallfahrtskirche St. Nikolaus, stürzt der Gollinger Wasserfall in zwei Fallstufen beeindruckende 75 Höhenmeter in die Tiefe. Der Wasserfall stellt ein besonders beliebtes Ausflugsziel und Logenplatz dar und gehört wohl zu den attraktivsten und romantischsten Naturdenkmälern des Landes. Auf einem Waldweg gelangt man direkt zum Wasserfall. Über Stufen gelangt man zum Ursprung des Wasserfalls hinauf. Das beliebte Naturschauspiel ist ein toller Tipp für einen Familienausflug!

Keltenmuseum

Entdecken Sie im Keltendorf wie die Menschen am Dürrnberg gelebt und gearbeitet haben. In Zusammenarbeit mit dem Keltenmuseum Hallein wurde ein Informationszentrum auf dem neuesten Stand der Forschung entwickelt. Lebensgroße Illustrationen, die Alltagsszenen einer keltischen Siedlung zeigen, basieren auf den archäologischen Grabungsergebnissen vom Dürrnberg und anderen eisenzeitlichen Siedlungsfundorten. Sie ermöglichen den Besuchern, in die Welt vor 2.500 Jahren einzutauchen. Gleichzeitig sind die Originale der dargestellten Objekte im Keltenmuseum Hallein zu besichtigen.

Salzwelten

Für Österreich war und ist Salz einer der wichtigsten Rohstoffe. Das viel zitierte “Weiße Gold” war nicht nur Namensgeber für Städte wie Salzburg und Regionen wie dem Salzkammergut in Österreich, sondern es prägte seit der Zeit der Kelten Natur, Kultur und Menschen gleichermaßen. Noch heute begegnet der aufmerksame Besucher dem geschichtsträchtigen Mineral auf Schritt und Tritt an vielen Orten in Österreich und die Salinen Austria blicken auf die längste fast durchgängige Firmengeschichte Europas zurück.

Zoo Salzburg

 

Die Sonne strahlt vom Himmel und die Natur erwacht zu neuem Leben. Wohin das Auge blickt, überall lässt sich erstes zartes Grün erkennen. Die Zootiere genießen diese Jahreszeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Steinböcke, Gämsen und Co. rangeln übermütig auf ihren Anlagen. Die Totenkopfaffen klettern hoch in die Bäume, um erste Insekten zu fangen. Und die Kattas sind nun auch wieder munter auf dem Zoogelände unterwegs, um an zarten Knospen zu knabbern. Im Frühling ist immer viel los im Reich der Tiere in Hellbrunn!

Salzburger Wasserspiele

 

400 Jahre Hellbrunn - ein Juwel am Stadtrand Salzburgs Genießen Sie einen Besuch in Hellbrunn im Süden von Salzburg. Diese phantastische Schlossanlage bietet sowohl im Sommer als auch im Winter pure Abwechslung. Zwischen 1612 und 1615 ließ Fürsterzbischof Markus Sittikus dieses Lustschloss im Süden von Salzburg erbauen. Es ist somit schon über 400 Jahre alt. Der Baumeister Santino Solari setzte diesen Auftrag nach italienischem Vorbild um.

Hängebrücke

 

Die 140 Meter lange Hängebrücke auf dem Stubnerkogel in Bad Gastein bricht gleich zwei Rekorde: Sie ist die erste Hängebrücke in 2.300 m Höhe und ganzjährig begehbar. Direkt neben dem Restaurant in der Bergstation der Stubnerkogelbahn beginnt sie und führt Sie 28m über dem Abgrund zur Senderanlage vom Stubnerkogel. Auf der schwingenden Seilkonstruktion sollten Sie allerdings schwindelfrei sein, denn sowohl das Geländer als auch der Boden sind blickdurchlässig.

Festung Salzburg

 

Die Festung Hohensalzburg ist ein echter Blickfang hoch über den barocken Türmen der Stadt. Als weithin sichtbares Wahrzeichen ist die Burg unverkennbarer Teil der weltberühmten Silhouette Salzburgs. Mächtig erscheint sie dem Besucher aus der Ferne, hautnah wird hinter ihren dicken Gemäuern Geschichte erlebbar.

Wir heißen Sie auf der Festung Hohensalzburg herzlich willkommen!

Haus der Natur

Riesige Saurier aus längst vergangenen Tagen treffen auf Meilensteine der Raumfahrt. Die vielfältige Unterwasserwelt des Aquariums begegnet seltenen Reptilien aus aller Welt. Und die Reise in den menschlichen Körper begeistert ebenso wie die interaktiven Experimente im Science Center. Entdecken Sie die Natur von ihrer spannendsten Seite.

SalzburgerLand Card

Wer den Urlaub im SalzburgerLand plant, der kommt um die SalzburgerLand Card kaum herum. Mit dieser All-Inklusive-Card erhält man für 6 oder 12 Tage zu rund 190 Attraktionen im ganzen Bundesland und der Stadt freien Eintritt.

WIR FREUEN UNS AUF SIE
+43 6412 42 48